SEIT 1993

adr_stubbe

Natur

Artenschutz

Gewässer

 

- Güteklasse I
- Trophiestufe I
- Gewässerregionen

Füchse

Tiere im Haarkleid

 

- Axishirsch
- Braunbär
- Damwild
- Elch
- Gamswild
- Muffelwild
- Murmeltier
- Rentier
- Rotwild
- Schwarzwild
- Steinwild
- Wildkaninchen
- Wolf

Tiere im Federkleid

 

- Alpendohle
- Amsel
- Birkhahn
- Bruchwasserläufer
- Buntspecht
- Dreizehenspecht
- Fasan
- Gänsegeyer
- Knäckente
- Kolbenente
- Kormoran
- Lachmöwe
- Reiherente
- Rohrweihe
- Schwarzer Milan
- Silberreiher
- Stelzenläufer
- Wanderfalke
- Wasseramsel
- Weißstorch

Tiere mit nackter Haut

 

- Alpensalamander
- Bergmolch
- Erdkröte
- Feuersalamander
Stubbe-head-logo-60004

Angeln und Jagen

Fischerprüfung - Online

Home

Angeln

Jagen

Natur

Dies&Das

Kontakt

Onlineshop

Impressum

Die Güteklasse I wird meißt nur von Gewässern der Quellregion bzw. der oberen Forellenregion erfüllt.
 

Gewässergüte

Güteklasse I

Gewässertyp

fließende Gewässer

Saprobie

1.0 - 1.5

Belastungsgrad

oligosaprob

Belastung

unbelastet bis sehr gering belastetes Gewässer

Kennfarbe

 blau

 

Das Wasser ist bis auf wenige Ausnahmen, wie z.B. Hochwasser durch starke Regenfälle, durchgehend klar wobei der Sauerstoffgehalt des Wassers nahe dem Sättigungswert liegt und auch in den Sommermonaten niemals unter 8 milligramm je Liter fällt. Überwiegend Moose und Algen findet man in den nährstoffarmen Gewässern, dessen Grundbeschaffenheit aus Steinen, Kies und/oder Sand besteht. Strudelwürmer und Wasserinsektenlarven in einer hohen Artenvielfallt bilden den Lebensraum, der von Salmoniden als Laichgewässer geschätzt wird.

In Stichworten

  • klares Wasser
  • geringer Nährstoffgehalt
  • Sauerstoffgehalt nicht unter 8 mg/l
  • hohe Saprobienvielfallt, jedoch sehr geringe Dichte der Individuen

 

 

 

 

 

 

Stand: 22 Dezember, 2013

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Copyright 2000 - 2013
Stubbe Software. 
Alle Rechte vorbehalten.