Bitterling Steckbrief - Angeln und Jagen

Seit 1993
Angeln und Jagen
Direkt zum Seiteninhalt
Der Bitterling bevorzugt pflanzenreiche stehende und langsam fließende Gewässer. In der Laichzeit von April - Juni legt das Weibchen über eine Legeröhre jeweils 1 - 2 Eier in eine Muschel (Maler-,Teichmuschel). Anschließend gibt das Männchen seinen Samen über die Einströmöffnung der Muschel ab.

Bitterling

Wissenschaftlich:
Rhodeus sericeus amarus

Nahrung:
Planzen, Kleintiere

Körperform:
Hochrückige, stark seitlich zusammengedrückte Körperform.

Maulform:
Kleines, endständiges Maul.

Färbung:
Rücken graugrün.
Flanken silbrig glänzend, blaugrüne Längsbinde von der Körpermitte bis zur Schwanzwurzel.

© Copyright 2000 - 2022 Stubbe Software.  Alle Rechte Vorbehalten.


Zurück zum Seiteninhalt