Dorsch Steckbrief - Angeln und Jagen

Seit 1993
Angeln und Jagen
Direkt zum Seiteninhalt
Der Dorsch bewohnt die Nord- und Ostsee. Kleinere Exemplare lassen sich auch an den Küsten mit der Brandungsrute fangen. Der Kabeljau ist die geschlechtsreife Form des Dorsch

Dorsch

Wissenschaftlich:
Gadus morhua

Regionale Namen:
Kabeljau

Nahrung:
Krustentiere, Würmer, sowie kleinere Fische

Köder:
Pilker (vorzugsweise rötliche), Fischfetzen, an der Küste oft auf größere Blinker

Normale Fanggröße:
40 - 70 cm

Normales Fanggewicht:
2500 - 20000 Gramm

Körperform:
Keulenförmiger, im Querschnitt leicht ovaler Körperbau

Maulform:
Relativ tiefe Maulspalte im leicht oberständigen Maul. Am Unterkiefer ist ein (typischer) Bartfaden

Flossen:
Drei Rückenflossen
kehlständige Bauchflossen
zwei Afterflossen


Färbung:
Dunkelbraun- bis Olivfarbener Rücken
Grün-braune Flanken mit dunkleren, oft auch gelblichen Flecken.
Auffällige weiße Seitenlinie
Bauch schmutzig weiß.
Zurück zum Seiteninhalt