SEIT 1993

 

Angeln und  Jagen

 Fischerpr├╝fung - Online

  

 

Stand: 16 Oktober, 2019


Home

Angeln

Jagen

Service

Dies&Das

Datenschutz

Impressum

Angeln

Fischerpr├╝fung /s - Wissen

 

Fischerpr├╝fung-Online
Gew├Ąsserregionen
Fischkunde
Laichzeiten
Fachlexikon

Fischarten

 

Aal - Aland  - ├äsche - BachforelleBachsaibling - Barbe - BarschBitterling - Brasse - D├Âbel - Dorsch - Elritze - Flunder - Graskarpfen - Gr├╝ndling - G├╝sterHasel - Hecht - Hering - Heringshai - Hornhecht - Huchen - Hundshai - Karausche - Kaulbarsch - Koppe - Lachs - Makrele - Meerforelle - Nase - Pollack - Quappe - Rapfen - Regenbogenforelle - Rotauge - Rotfeder - Schleie - Scholle - Schuppenkarpfen - Seeforelle - Silberkarpfen - Spiegelkarpfen - Ukelei - Wels - Zander - Zwergwels

Fischkrankheiten

 

Aalrotseuche - Ankerw├╝rmer - Kiemenschwellung (BK) - Nierenerkrankung (BKD) - Bauchwassersucht (SVC) - Beulenkrankheit - Blumenkohlkrankheit - Drehkrankheit - Fischegel - Forellenseuche (VHS) - Furunkulose - Grie├čk├Ârnchenkrankheit - Hautsaugw├╝rmer - Hechtbandw├╝rmer - Infektion├Âse Pankreasnekrose (IPN) - Karpfenlaus - Kiemenkrebse - Kiemensaugw├╝rmer - Kn├Âtchenkrankheit - Kratzer - Nelkenwurmkrankheit - Rotmaulseuche (ERM) - Schimmelpilze - Schlafkrankheit - Taumelkrankheit - Ulzerative Dermalnekrose (UDN)

 

 

 

 

 

Regionale Bezeichnungen wie Angelpr├╝fung, Anglerpr├╝fung und Sportfischerpr├╝fung dr├╝cken im Grunde genommen immer das Gleiche aus.

Keiner darf in Deutschland an einem Gew├Ąsser ohne g├╝ltigen Fischereischein eine Angelrute auslegen und Fischen. Einen Fischereischein erh├Ąlt man jedoch nur, wenn man zuvor eine Pr├╝fung an seinem Hauptwohnsitz vor der unteren Fischereibeh├Ârde mit Erfolg abgelegt hat.


Auch wenn in den einzelnen Bundesl├Ąndern die Anforderungen an dem Wissen ├╝ber die Materie sehr unterschiedlich ist, so sind zum Beispiel in den Bundesl├Ąndern Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern die Themen noch recht einfach gehalten, demgegen├╝ber aber in den Bundesl├Ąndern Bayern und Baden-W├╝rttemberg ist schon fast ein Studium notwendig um die Pr├╝fung erfolgreich ablegen zu k├Ânnen.

Auch wenn einige Bundesl├Ąnder geringere Anforderungen stellen, so ist ein ordentliches Grundwissen erforderlich. Wer da meint er k├Ânnte einige Pr├╝fungsfragen ├╝ben und sich dann zur Pr├╝fung anmelden, der k├Ânnte leicht eine b├Âse ├ťberraschung erleben. Auch wenn an verschiedenen Stellen Pr├╝fungsfragen zum ├ťben zur Verf├╝gung gestellt werden, ist das Grundwissen ├╝ber Fischarten, Fischkrankheiten, Ger├Ątschaft und Gew├Ąsser erforderlich. Ein Teil dieses Grundwissens soll hier in den einzelnen Kapiteln vermittelt werden.

© Copyright 2000 - 2019 Stubbe Software.  Alle Rechte vorbehalten.