Gründling Steckbrief - Angeln und Jagen

Seit 1993
Angeln und Jagen
Direkt zum Seiteninhalt
Der Gründling bevorzugt die Ufer von Fließgewässern mit kiesigen Grund, sowie klare Seen mit flachen Uferbereichen.

Gründling

Wissenschaftlich:
Gobio gobio

Regionale Namen:
Grundel

Vorkommen:
Forellenregion bis Brackwasser der Ostsee


Nahrung:
Insekten, Insektenlarven, Kleinkrebse, Würmer

Normale Größe:
8 - 20 cm

Körperform:
Langgestreckter, drehrunder Körper, ab höhe Afterflosse seitlich etwas zusammengedrückt.

Maulform:
Unterständiges Maul, mit je einer Bartel am ende der Maulspalte.

Flossen:
Alle Flossen sind mit kleinen schwarzen Tupfen.

Schuppen:
Die Schuppen sind relativ groß.

Färbung:
Rücken olivgrün bis hellbraun.
Flanken hellgrau mit bläulich schimmernden Punkten. welche zu einem Band verschmelzen können.
Bauch hellgrau bis silbrig.

Laichinfo:
In der Laichzeit, von Mai - Juni, trägt das Männchen einen Laichausschlag.
Das Weibchen legt ca. 1000 - 3000 Eier an Steinen im Flachwasser ab.
Bitte beachten Sie, das sich diese Homepage künftig nur noch  über  Spenden finanziert. Alle Infos und Berechnungen auf dieser Homepage sind  dadurch für Sie KOSTENLOS. Nähere Informationen hierzu folgen  in kürze.

© Copyright 2000 - 2021 Stubbe Software.  Alle Rechte Vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt