Hasel Steckbrief - Angeln und Jagen

Seit 1993
Angeln und Jagen
Direkt zum Seiteninhalt
Der Hasel bevorzugt die kühlen, klaren und schnellen Wasser der Äschenregion und Barbenregion. In der Laichzeit März - Mai trägt der männliche Hasel einen feinkörnigen Laichausschlag.

Hasel

Wissenschaftlich:
Leuciscus leuciscus

Regionale Namen:
Häsling

Nahrung:
Insekten, Würmer, Schnecken, Plankton

Köder:
Rotwurm, Made, Teig

Normale Fanggröße:
20 - 30 cm

Normales Fanggewicht:
250 - 400 Gramm

Körperform:
Langgestreckter, drehrunder Körper mit kleinem Kopf.

Maulform:
Leicht unterständiges Maul mit kleiner Maulspalte.

Flossen:
After-, Bauch- und Brustflossen hellbraun bis blaßorange

Färbung:
Rücken hellgrau bis bläulich glänzend.
Flanken silbrig schimmernd.
Bauch hellgrau bis weiß.

Laichinfo:
Die Weibchen legen bis zu 20.000 Eier an Steinen, Pflanzen und Wurzeln.

Zurück zum Seiteninhalt