Makrele Steckbrief - Angeln und Jagen

Seit 1993
Angeln und Jagen
Direkt zum Seiteninhalt
Makrele

Wissenschaftlich:
Scomber scombrus

Vorkommen:
Nordatlantik, Nord- und Ostsee, sowie im Mittelmeerraum

Nahrung:
Junge Heringe, Sandaale

Köder:
Fetzenköder, Spinner, künstliche Fliege

Normale Fanggröße:
25 - 40 cm

Normales Fanggewicht:
250 - 1000 Gramm

Körperform:
Langgestreckter, torpedoförmiger Körper.

Maulform:
Eine tiefe Maulspalte die bis hinter den sehr großen Augen reicht.

Flossen:
Zwei Rückenflossen, wobei die vordere größer ist.
Hinter der zweiten Rückenflosse finden sich 4-9 kleinere Flossenansätze.
Tief eingekerbte Schwanzflosse

Färbung:
Rücken grünblau mit dunklen bis schwarzen Bändern.
Flanken und Bauch glänzend silbrigweiß bis perlmutt

Laichinfo:
Die Weibchen geben in der Laichzeit nahe der Wasseroberfläche ca. 200.000 - 500.000 je 1mm große Eier ab, die dann langsam absinken. Nach ca. 6 Tagen schlüpfen die dann schon ca. 4mm langen Larven, welche sich zunächst von Plankton ernähren und rasch heranwachsen.

© Copyright 2000 - 2022 Stubbe Software.  Alle Rechte Vorbehalten.


Zurück zum Seiteninhalt