Meerforelle Steckbrief - Angeln und Jagen

Seit 1993
Angeln und Jagen
Direkt zum Seiteninhalt
Die Meerforelle ist ein Anadromer Wanderfisch. Im Spätsommer/Herbst steigen die Meerforellen in Ihre Laichgebiete der Äschen- Forellenregion auf, wo in der Laichzeit von Dezember - März die Weibchen bis zu 15.000 Eier an kiesig überströmten Stellen ablegen.

Meerforelle

Wissenschaftlich:
Salmo trutta trutta

Vorkommen:
Forellenregion bis küstennahe Atlantik.

Nahrung:
Würmer, Schnecken, Insekten, kleine Fische,Frösche, Wassermolche, Mäuse

Köder:
Kunstfliegen, ......................, Spinner

Normale Fanggröße:
40 - 80 cm

Normales Fanggewicht:
- 5000 Gramm

Körperform:
Langgestreckt gedrungener, seitlich leicht zusammen gedrückter Körper.
Kräftig breiter Schwanzstiel.

Maulform:
Endständiges Maul mit tiefer, bis hinter die Augen reichende, Maulspalte.

Flossen:
Salmonidentypische Fettflosse.
Schwanzflosse fast gerade abgeschnitten.

Färbung:
Rücken blaugrau bis grünlich.
Flanken metalisch blaugrau mit dunklen Tupfen.
Rücken-, Fett- und Schwanzflosse mit dunklen Tupfen.



© Copyright 2000 - 2022 Stubbe Software.  Alle Rechte Vorbehalten.


Zurück zum Seiteninhalt