Nase Steckbrief - Angeln und Jagen

Seit 1993
Angeln und Jagen
Direkt zum Seiteninhalt
Nase

Wissenschaftlich:
Chondrostoma nasus

Regionale Namen:
Näsling, Blaunase, Zapfen

Vorkommen:
Äschen-, Barbenregion.
Schnellfließende Wasser über kiesig/sandigen Grund.

Nahrung:
Plankton, Algen, Insekten

Köder:
Maden, Rotwürmer, Brotflocke, Mais, Käse

Normale Fanggröße:
25 - 45 cm

Normales Fanggewicht:
300 - 1000 Gramm

Körperform:
Langgestreckter seitlich zusammengedrückter Körper mit relativ kleinem Kopf.

Maulform:
Weit unterständiges Maul mit scharfen, verhornten Lippen.

Flossen:
Graue Rückenflosse.
Alle anderen Flossen sind rötlich gefärbt.

Schuppen:
Kleine feste Schuppen.

Färbung:
Rücken graugrün/oliv bis braun.
Flanken silbrig glänzend.
Bauch hellgrau bis weiß

Bemerkung:
Sehr empfindlich gegen Wasserverschmutzung.

Laichinfo:
In der Laichzeit von März - April legen die Weibchen 20.000 - 100.000 Eier.
Zurück zum Seiteninhalt